Mit unserem NextGenerationMarketing zur finanziellen Freiheit!!!

Du weißt nicht, was du zur persönlichen Freiheit brauchst?

>>> Hole Dir unsere Erfolgsformel HIER!!! <<<

2016 July 04, 5:44 PM
COMMENTS (5)
Foto am 07.06.16 um 17.33

Weshalb du dich dringend von negativen Menschen fern halten sollst!

Click here to view ALL posts in German, English.

Teile diesen Artikel...
Share on Google+Tweet about this on Twitter
Shares: 2

Kennst du das Gefühl, immer für deine Freunde da sein zu wollen, besonders wenn es ihnen schlecht geht?

In meinem Artikel möchte ich dir heute mal kurz verdeutlichen, was du dir damit antust, wenn du negativen Menschen den Zutritt zu deinem Gehirn erlaubst.

Du kennst sie sicher, die Menschen, die beständig auf andere einreden mit irgendwelchen Sorgen, die eigentlich keine sind. Denn es gibt nichts schöneres als sich aufzuregen, denn dadurch bekommen sie das was sie wollen. Deine Aufmerksamkeit! Diese Menschen haben immer ein Gesprächsthema, bekommen Aufmerksamkeit und Mitgefühl. Als gäbe es keine anderen Gesprächsthemen. Wir könnten über viele positive Dinge sprechen die uns Spaß und Freude bereiten, Harmonische Dinge, ob Musik, Reiseziele, Sport, sich über die Politik lustig machen, von mir aus auch über das Wetter, aber hey, lasst uns unsere Probleme diskutieren. Wie scheiße der Job ist, wie teuer doch alles geworden ist, wie dumm unsere Kollegen sind, lass uns über andere lästern und uns aufregen und wenn es keine akuten Probleme gibt, dann sind wir mit der Gesamtsituation unzufrieden. Alle behandeln sie uns schlecht.

Nicht mit mir!! Neurowissenschaftler haben festgestellt: Wir bringen uns in körperliche Gefahr, wenn wir uns mit negativen Menschen umgeben.

Das fängt beim Stress an: Stress, keine Überraschung an dieser Stelle, schadet uns. Nicht nur psychisch, weil wir zu weich sind, zu emotional. Stress schadet unserem Körper. Das Herz schlägt schneller, Arterien verkalken, es drohen Schlaganfall und Herzinfarkt. Unsere Verdauung leidet, wir werden fett, reizbar, bekommen Pickel und die Haare fallen aus.

Dümmer werden wir übrigens auch: In schlechter Stimmung fällt es uns schwerer, Probleme zu lösen, unser Kurzzeitgedächtnis leidet und wir werden unaufmerksam, haben Experimente bewiesen. Das liegt daran, dass uns die Sorgen ablenken von dem, das wir eigentlich zu tun hätten.

Nicht nur unsere eigenen Sorgen machen uns krank. Psychologen sprechen von „Gefühlsansteckung“. Diesen Effekt hat die Psychologin Elaine Hatfield untersucht. Sie sagt, Menschen neigen dazu, die Gesichtsausdrücke anderer zu imitieren, außerdem Gesten, die Körperhaltung, den Ton der Stimme. Die Folge davon: Wir fühlen mit unserem Gegenüber. Lächelt uns jemand an, lächeln wir zurück, dadurch fühlen wir uns besser. Ist jemand in düsterer Stimmung, verschlechtert sich auch unsere Laune.

Bedenke das wichtigste: Negative Menschen infizieren dein Unterbewusstsein mit ihrem Müll ob du es willst oder nicht. Es gibt den passenden Ausdruck für diese Menschen = BEWOHNER!!

Deshalb solltest du unbedingt ein bewohnerfreies Leben führen. Danke an dieser Stelle an Tobias Beck.

Hier sind 20 Minuten die dein Leben ändern können:

 

Ein bewohnerfreies Leben führen kann einfacher sein als du denkst, den wir arbeiten im Team Ausschließlich #bewohnerfrei. Wenn du ein Online oder Network Marketing Business hast und du weisst nicht wie du es erfolgreich aufbaust, KLICKE HIER 

Es sind nicht immer „die anderen“

Und das sollen wir durchmachen, nur weil manche Menschen es nicht schaffen, nach Feierabend ihre Chefin zu vergessen oder die giftige Antwort des Supermarkt-Kassierers sie noch stundenlang beschäftigt? Danke. Nein Danke. Wir verdienen unseren Feierabend. Wir haben uns doch nicht den ganzen Tag über durch Lernstoff und Arbeit gequält, um am Abend noch Menschen zu therapieren, die nicht therapiert werden wollen. Lasse es nicht zu, das negative Menschen ihren Müll bei dir ablassen, denn dein Unterbewusstsein nimmt es dennoch auf und das allein macht dich kaputt.

Und übrigens: Es sind nicht immer „die anderen“. Oft genug sind wir es selbst, weil die Fürsorge der anderen uns so verdammt gut tut. Wir sollten das lassen. Meine Frau ist das beste Beispiel dafür, ich hoffe sie wird es irgendwann verstehen. ;-) Wir saugen die Menschen aus und lassen sie erschöpft zurück.

Wenn wir die Minusmenschen in unserer Umgebung nicht loswerden — oder sie tatsächlich ein wenig mögen, warum auch immer — rät Bloggerin Abigail Bruley, sie herauszufordern: „Wie willst du das Problem lösen?“, ist wohl die richtige Antwort auf jene Menschen, die keine anderen Gesprächsthemen kennen. Wir sollten uns wehren. Fang endlich an dich zu wehren, denn verdammt nochmal, es ist dein Leben und du hast nur 1 davon.

Den Originalartikel gibt es auf Ze.tt. Copyright 2015. 

In diesem Sinne
sonnige Grüße,

Signatur

Teile diesen Artikel...
Share on Google+Tweet about this on Twitter
Shares: 2

Starte und KLICK auf das Bild um Dir unseren Video Kurs zum Erfolgsformular
zu sichern. Nie wieder Probleme, Interessenten, Kunden und Partner
für dein Business zu bekommen!!

Wie Du wöchentlich 4 stellig verdienst...

JETZT VORNAME UND E-MAIL EINGEBEN UND ALLE WICHTIGEN INFORMATIONEN ERHALTEN!!!

Author Image

Freut mich das du unsere Artikel liest! Wenn du dich mit uns verbinden willst, findest du uns auf den verschiedenen Social Media Profilen hier:

Facebook Twitter YouTube
Das erwartet dich in unserem Team!
Next Generation Marketing

Comments

  1. avatar
    Jay Jenny

    July 4, 2016 at 6:10 pm

    Richtig gut und völlig zutreffend.

  2. avatar
    Waldemar Gutzeit

    July 4, 2016 at 6:39 pm

    Danke Dir Jenny,
    so sehe ich das auch.

    LG Waldemar

  3. avatar
    Heinz Peter

    July 4, 2016 at 9:48 pm

    Den Nagel auf den Kopf getroffen…so ist es…genialer Artikel.

  4. avatar
    Rainer Stark

    July 5, 2016 at 12:27 am

    Super Artikel! Du sprichst mir aus dem Herzen. #bewohnerfrei lebt es sich einfach einfacher.

  5. avatar
    Waldemar Gutzeit

    July 5, 2016 at 10:01 am

    Danke Dir Rainer,

    Ja, diesen Artikel sollten sich alle regelmäßig pro Woche vornehmen ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>