Teile diesen Artikel...
Share on Google+

Mein Artikel richtet sich heute an die vielen Skeptiker und Zweifler, aber auch die vielen Menschen die uns immer wieder diese Frage stellen. Traust du dich auch nicht und hast Angst vor Veränderung?

Zum Thema Blog: Blogs gibt es im Internet wie Sand am Meer. Einige Menschen aber können vom Bloggen mittlerweile richtig gut leben. Nur wie machen sie das? Wie machen wir es? Das Lexikon des guten Lebens erklärt dir, wie es funktioniert.

Damals dachte ich immer: Wer ein Blog unterhält, hat erstens ein großes Bedürfnis allen Menschen etwas mitzuteilen und zweitens ziemlich viel Freizeit, um seinen Blog ohne Einnahmen zu erzielen mit mehr oder weniger interessanten Inhalten zu füllen. Bis ich durch meine damaligen ersten Entwicklungen in der Internet-Marketing Welt auf die Top-Earner stieß (Top-Verdiener) mit denen ich dann zu tun hatte. Überwiegend waren diese natürlich aus den USA. Durch meinen Freund Dennis Koray bin ich dann auf das Spitzenpferd des Blogging-Systems gestoßen.

Des Weiteren lernte ich Jessica Weiß kennen. Das war natürlich noch interessanter für mich, das Thema Blogging mit den richtigen Affiliate Möglichkeiten in Germany größer darzustellen. Jessica ist Deutschlands bekannteste Modebloggerin. Mit LesMads.de hat sie den Modeblogger-Boom in Deutschland mitbegründet – und den Blog einige Zeit später gewinnbringend an Burda, einen großen Zeitschriftenverlag aus Offenburg (meinen damaligen Wohnort) verkauft. Mit Journelles.de, ihrem zweiten „Baby“, bestreitet Jessica Weiß nun mit einigen anderen Dingen ihren Lebensunterhalt.

Nur: Wie macht sie das und was kannst du fürs Thema Network oder Internet Marketing lernen?

„Wichtig für die Vermarktung eines Blogs sind zwei Faktoren, wichtig sind zum einen die Zielgruppe und zum anderen die Reichweite“. „Je interessanter die Zielgruppe, umso weniger Reichweite brauche ich“. Eine gute Zielgruppe für ein Blog sind all jene Menschen, die Geld haben und bereit sind, dieses Geld für bestimmte Produkte auszugeben. Genau deshalb seien Modeblogs oft erfolgreich. Sie werden von Menschen gelesen, die sich für Mode interessieren und die bereit sind, einiges zu investieren, um ihren Kleiderschrank zu bestücken. „Grundsätzlich eignet sich aber jedes Thema, hinter dem eine große Industrie steckt.“ Die Reichweite ist vor allem für die Werbekunden interessant, die dafür zuständig sind, dass ein Blogger Geld verdient. Beispiel „Google AdSense“: Jeder Blogger kann sich bei „Google AdSense“ bewerben. Solange sein Blog den Richtlinien des Konzerns entspricht (kein Sex, kein Alkohol), bekommt man von Google einen Code, den man in seine Seite integriert. Von Google werden dann über diesen Code Anzeigen, die zum Inhalt des Blogs passen, auf der Seite ausgespielt. „Je nach dem, wie viele Kunden auf diese Links klicken, wird ein prozentualer Anteil dessen, was Google an den geschalteten Anzeigen verdient, an den Blogger ausgezahlt“!!

„Es gibt durchaus Blogger, die allein damit mehrere hundert Euro im Monat verdienen.“

Ebenso interessant ist das in unserem Bereich des Affiliate-Marketing. Hier gibt es z.B. “Amazon”, “Digistore24″ oder “Clickbank” um nur einige von vielen verschiedenen Anbietern zu nennen, die als Vermittler zwischen Verkaufsplattformen und Bloggern auftreten. Bespricht ein Blogger auf seiner Seite ein bestimmtes Produkt, kann er daneben einen Link platzieren, der den Leser, der das Produkt kaufen möchte, direkt zu einer Verkaufsplattform weiterleitet. Für jeden so getätigten Einkauf wird der Blogger für die erfolgreiche Weiterleitung entlohnt.

Wir nutzen zum Beispiel Affiliate Marketing Möglichkeiten die eine extreme Einnahmequelle für jeden nutzen. Sprich, nicht einfach den Verkauf eines Produktes, sondern zusätzlich zum Produkt auch ein Extra großes Einkommen.

Wie z.B. Empower Network wodurch du den selben Blog erhälst wie du hier siehst und vieles mehr, nur durch die weiter Empfehlung gibt es separate Einnahmen für dich in höhe von 70%, zusätzlich MyAdvertisingPays wo du durch Werbung schauen und selbst Werbung machen, (beispielsweise für deinen Blog) Einkommen generierst. Hiermit erzielen wir  nach nicht mal 8 Monaten mehr als $600 täglich.

Aber verliert ein Blogger damit nicht seine Unabhängigkeit und damit auch seine Glaubwürdigkeit? NEIN! Warum? „Es kommt immer darauf an, wie transparent man mit Werbung auf dem Blog umgeht“. Wer Werbung klar und deutlich als solche ausweist, bleibt auch dann weiter glaubwürdig, wenn er zu Verkaufsplattformen verlinkt – nur wird er eben indirekt für seine Beratung bezahlt.

Auch Bannerwerbung auf Blogs ist möglich. Weil viele Blogs aber nicht genügend „Nutzer“ generieren, um für große Anzeigenkunden interessant zu sein, sind so genannte „Vertical Networks“ entstanden. „Diese Anbieter fassen zwanzig bis dreißig Seiten zu einem Thema zusammen und stellen den Kontakt zum Anzeigenkunden her“. Die Anzeigen, die ein Konzern dann über ein Vertical Network schaltet, werden auf allen beteiligten Blogs ausgespielt und die Blogger entsprechend anteilig vergütet. Wie, das kanntest du nicht? ;)

„Wenn jetzt die Reichweite deines Blogs groß genug ist, kann man natürlich auch selbst Firmen ansprechen und eigenständig Anzeigenkunden für sich gewinnen“. Dafür musst du dann aber schon 100.000 Nutzer im Monat bzw. Besucher haben. Jetzt stell dir vor, du bietest deinen Lesern die Möglichkeit ihr eigenes Blog Business aufzubauen durch die Nutzung von, wie in unserem Fall, die Nutzung eines Affiliates mit echtem Mehrwert und MyAdvertisingPays “ Wie viele Menschen sich täglich, wöchentlich und monatlich auf einem Blog tummeln, lässt sich mithilfe von „Google Analytics“ herausfinden.

Auch so genannte „Sponsored Posts“ bringen Geld. „Das sind klar als Werbung ausgewiesene Beiträge auf einem Blog, die von einer Firma erstellt werden und für deren Veröffentlichung der Blogger Geld bekommt“. Oder du nutzt zusätzlich die Chancen, gute bezahlte Facebook Werbung zu machen wie wir es extra tun oder womit wir hervorragende Ergebnisse erzielen ist zusätzlich über unseren Youtube Channel. Diesen findest du hier mit einem Klick auf den Banner:

Blog_Kopfbanner_Neu1
Natürlich machen wir dies alles nicht Manuell, sondern haben dafür ein perfektes All In One Marketingtool. Darin wird dir gezeigt, wie du einen perfekten Verkaufsprozess durchführst (genannt Sales Funnel) ohne technische Erfahrung und die Erklärungen an deine Interessenten zu Closing generiert das System. Perfekter geht es nicht. Für die Informationen zum Marketingsystem klicke unten auf den grünen Banner!!

Vier Tipps für das Geld verdienen im Netz:

1. Finde ein Thema, das viele Menschen interessiert, am besten solche, die Geld haben und bereit sind, es für bestimmte Produkte zu investieren. Oder Menschen die nach Möglichkeiten suchen, stabiles gutes Geld zu verdienen.

2. Gestalte ein professionellen Blog (keinen kostenlosen wie WordPress oder Blogger für dein Alibi Blog) sondern setze auf Qualität mit einem Affiliate Marketing tauglichen Blog und erhalte auch eine perfekte Suchmaschinen Optimierung durch den Kalatu Blog den du hier siehst für $25. Füttere diesen regelmäßig mit relevanten Beiträgen. Sorge mithilfe von Sozialen Netzwerken dafür, dass Dein Blog bekannt und von immer mehr Menschen besucht wird.

3. Nutze ein perfektes Affiliate Marketing Geschäft um dein Business und dein Blog bestens zu bewerben und erreiche selbst damit noch den Status eines Top Verdiener.
>>KLICK—>>

4. Nutze ein Marketingsystem, das dein Business zu 80% automatisiert.
Zum Beispiel dieses Hier!!

 

Bis zum nächsten mal,

Dein Team Gutzeit
Sandra & Waldemar
Email: teamgutzeit@gmail.com
IMG_3334
Teile diesen Artikel...
Share on Google+

1580€ am Tag, mach es mir nach...

- Jetzt Vorname und Email eintragen -

Author Image

Schön das du unsere Artikel liest. Hier kannst du uns über die verschiedenen Social Media Profile finden.

Facebook LinkedIn YouTube
Das erwartet dich in unserem Team!
Next Generation Marketing