Teile diesen Artikel...
Share on Google+

Liebe Freunde, immer wieder merken wir, das es Menschen gibt, die gar nicht wissen was ein Hamsterrad ist, geschweige denn, wie sie ihm entkommen können. Heute geht es mir darum, dir mitzuteilen, in welchen schwerwiegenden finanziellen Hamsterrädern du dich befindest: “Zumindest die meisten Menschen” und wie du ihnen entkommst.

Dem Hamsterrad natürlich so schnell wie möglich zu entkommen, wäre eine feine Sache. Stelle dir vor, du könntest dem folgen was dir Spaß macht, dein Leben genießen und genau das tun, was man wirklich möchte.

Du würdest es ja auch tun, wenn … ja, wenn nur das Wörtchen wenn nicht wäre ;-) . Spaß im Leben zu haben hin oder her, am Ende dreht sich doch alles um eine ganz entscheidende Sache: Geld. Du brauchst schlicht und einfach Geld, um deine Rechnungen zu bezahlen und deinen Kühlschrank zu füllen, Richtig?

Vielleicht hast du sogar eine gute Idee, wie du etwas, das du gerne tust, zu Geld machen könntest. Was aber, wenn das nicht funktioniert? Zumindest nicht so schnell, wie du es gerne hättest? Klar ist: je mehr Geld du zum Leben brauchst oder verbrauchst, umso größer ist die Hürde, um den Schritt aus dem Hamsterrad wirklich zu wagen.

Und genau an dieser Stelle kommen 3 finanzielle Hamsterräder ins Spiel, die du bisher vielleicht noch gar nicht als solche betrachtet hast, weil dir ja alles was du tust als sooo normal vorkommt. Wichtig für dich zu wissen ist, diese Dinge können dir aber den Weg in dein neues Leben verbauen:

Also rennst du weiter im Rad und hörst auf dein tolles Umfeld….

3 finanzielle Hamsterräder und wie du ihnen entkommst

Hör auf für andere Menschen zu arbeiten und verwirkliche deine Träume, wenn du keine hast, fang wieder an zu träumen. Wie du dich verwirklichst und dir ein vollautomatisiertes Online Business aufbaust, zeige ich dir HIER.

FINANZIELLES HAMSTERRAD NR. 1: DAS EIGENHEIM

Ein ganz wichtiges Thema gerade beim deutschen Volk ist, das mitunter einen Charakter von: “Mehr Schein als sein” hat, DAS EIGENE HAUS!! Das eigene Haus ist für viele der Lebenstraum schlechthin, wenn man sich diesen Traum erfüllt, ist man bei anderen als wohlhabender angesehen und es verspricht absolute Glückseligkeit. Genau das denken die meisten und merken nicht, wie sie immer mehr und mehr in die Abhängigkeit geraten.

Studien zeigen, dass sich Wohneigentum positiv auf die Zufriedenheit mit der eigenen Wohnsituation auswirkt, aber dennoch steigert es nicht die allgemeine Lebenszufriedenheit. Wen wundert das, wenn du dir anschaust, mit welchen finanziellen Verpflichtungen der Kauf einer Immobilie verbunden ist. Ohne Geld von der Bank ist es bei über 90% der Leute nur selten zu realisieren, was bedeutet, das jede Immobilienhypothek langfristige Verpflichtung mit sich bringt und folgen auf ein bestimmtes Einkommensniveau hat.

Eine Immobilie macht dich also nicht nur geografisch unflexibel, sondern auch finanziell. Falls du jemals von jemanden gehört hast: “Ich würde bei meiner Firma am liebsten kündigen, aber wir haben gerade gebaut …“, usw. weißt du, was ich meine.

WIE DU DIESEM HAMSTERRAD ENTKOMMST

Solltest du mit dem Gedanken spielen, Wohneigentum zu kaufen UND das Hamsterrad zu verlassen, überlege dir, welches Anliegen wichtiger ist bzw. deinen Lifestyle mehr beeinflusst: von deinem Business leben zu können oder in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Bist du als Angestellter in der Situation und willst evtl. ein Eigenheim, dann lass dir gesagt sein: “Es gibt kein UNSICHERERES EINKOMMEN um die Finanzierung durch zuziehen.

Hast du bereits Wohneigentum und kannst dich grundsätzlich mit dem Gedanken an einen Verkauf anfreunden: jetzt wäre ein SUPER Zeitpunkt dazu. Schau einfach auf die Preisentwicklung in vielen Regionen in den letzten Jahren. Dann weißt du was ich meine.

FINANZIELLES HAMSTERRAD NR. 2: DAS AUTO

Auch das Auto ist für viele Leute ein so wichtiges materielles Symbol dafür, anderen zu signalisieren, das man es zu etwas gebracht hat. Wie lächerlich und natürlich macht ein gut motorisierter Wagen mit allen Extras auch Spaß – sofern man damit nicht in einem der unzähligen Staus auf unseren Straßen steht. Mach dir klar, das es für kein Menschen ein Problem darstellt, ein tolles Auto wiedermal auf Kredit der Bank oder Finanzierung zu holen. Über 72% aller Neuwagen und 1-3 Jahreswagen sind auf Pump geholt. Was bedeutet das jetzt? Das der oder die es zu etwas gebracht hat?? :-) Leider noch viel zu viel glauben an dieses Blenden von Tatsachen.

Denke auch an den Preis. Denn Autos, die in der Anschaffung teuer sind, sind es auch im Unterhalt, meistens. Das bedeutet eine höhere monatliche Verpflichtung und damit einen geringeren finanziellen Spielraum für deinen Plan “Sprung aus dem Hamsterrad”.

Auch ich habe mir schon mal den Spaß gegönnt und habe 2 Jahre lang ein schickes Model durch die Gegend gefahren. Ich kann nicht behaupten, dass ich mit dem Wagen unzufrieden war, aber noch zufriedener war ich allerdings, als ich den Wagen wieder abgeben konnte und die letzte Leasingrate in Höhe von gut 500 € (pro Monat) abgebucht wurde.

Wieder ein Stück mehr finanzieller Spielraum … und auf wundersame Weise kommt man mit nur einem anstatt zwei Autos wunderbar klar.

Fällt dir was auf? Wieder eine finanzielle Verpflichtung nach dem Eigenheim, wie viele willst du noch?

WIE DU DIESEM HAMSTERRAD ENTKOMMST

Schau dir hier meinen Workshop an!!

Überlege dir, ob es nicht auch ein kleinerer Wagen tut. Oder nur einer statt zwei.Tausche Hubraum gegen ein Stück finanzieller Freiheit. Bei einem Leasingvertrag ist die Sache natürlich nicht ganz so einfach.

Aus eigener Erfahrung kann ich deshalb nur davon abraten, dich auf diese Form der Autofinanzierung einzulassen.

FINANZIELLES HAMSTERRAD NR. 3: DIE MACHT DER GEWOHNHEIT

Es ist ein schleichender Prozess, der sich nur schwer wieder umdrehen lässt. Was meine ich? Unsere Gewohnheit, an die schönen Dinge im Leben, an einen höheren Lebensstandard, an Luxus. Natürlich ist auch für mich ein 4-5 Sterne-Hotel angenehmer als eines der 3-Sterne-Kategorie. Das Bett ist breiter, das Bad größer und die gesamte Optik einfach ne Nummer schicker. Nur: Braucht man das alles wirklich oder ist es eher „nice to have“?

Es sind vor allem unsere Ansprüche, die eine Menge Geld kosten.Wem nur das Beste gut genug ist, muss für diesen Anspruch auch bezahlen. Schon wieder fehlt damit Geld, das bei der Finanzierung deines Hamsterrad-Ausstiegs viel besser aufgehoben wäre.

WIE DU DIESEM HAMSTERRAD ENTKOMMST

Mache dir klar, dass es nicht nur einen minimalen Lifestyle gibt, sondern du auch einen maximalen Lifestyle für dich definieren kannst bzw. solltest. Prüfe deine Ansprüche und überlege dir, ob es hier und da nicht auch eine Nummer kleiner ginge.

Fakt ist: “Entweder du wachst auf und stellst fest, das dieser ganze Kreislauf dich auf lange Sicht nie GLÜCKLICH und finanziell Frei macht und fängst an, etwas zu verändern, oder du bleibst im Konsumsog der Gesellschaft und bist so oder so schon einer der 95% Bürger die zur Normal-Bürger Masse gehören.

Warum es unwichtig ist, wie unzufrieden du mit der beruflichen Situation bist, um dein Leben in neue Bahnen zu lenken, macht der ehemalige Weinhändler Gary Vaynerchuck in dieser mitreißenden Rede klar, wenn du English kannst ;) Aber dennoch….

Der entscheidende Satz ist ( ab 1:33 Min. )

I became 1 % not happy selling wine … one (!) … and that´s why I changed my life!

Wenn du dein Leben verändern möchtest, weil du auch unzufrieden warst oder bist, kannst du dir auch unseren Weg ansehen und kopieren. Wie kann ein profitables Internet Business für dich aussehen?

DAS FAZIT

Um das klarzustellen: Ich sage nicht, dass es unmöglich ist, als Immobilienbesitzer oder Sportwagenfahrer aus dem beruflichen Hamsterrad auszusteigen. Es macht die ganze Sache nur nicht gerade einfacher. Wenn jeder Cent schon verplant ist, bevor du ihn verdient hast, und du keinerlei finanzielle Freiheiten hast, wird es mit dem Ausstieg aus dem Hamsterrad verdammt schwer bis unmöglich für dich.

Leider entwickelt sich bei vielen Menschen dieser Teufelskreis:

Haus, Auto und andere materielle Besitztümer entschädigen dich (bewusst oder unbewusst) für Frustration im Job und du denkst, dieses Zeug hilft dir dabei dich wohler zu fühlen. Das heißt kurzfristige Befriedigung! Der Geldbedarf der dadurch passiert brennt deinen Status quo ein und macht es für dich unmöglich aus diesem Loch herauszukommen, sprich deinem Hamsterrad zu entkommen. “Auf diese Weise wirst du Gefangener im goldenen Käfig deiner eigenen Ansprüche.”

Schaffst du es, deine materiellen Bedürfnisse Stückchenweise zu reduzieren, minimierst du gleichzeitig eine der größten Hürden aus dem Hamsterrad auszusteigen: Die Angst vor dem finanziellen Scheitern. Bedenke aber, Geld sollte nicht die Motivation sein, dein Hamsterrad zu verlassen, aber es soll dich auch nicht davon abhalten, dein Hamsterrad zu verlassen.

Ich freue mich auf dein Kommentar unter diesem Artikel.

viele Grüße,

Dein Team Gutzeit
Sandra & Waldemar

IMG_3334

Teile diesen Artikel...
Share on Google+

1580€ am Tag, mach es mir nach...

- Jetzt Vorname und Email eintragen -

Author Image

Schön das du unsere Artikel liest. Hier kannst du uns über die verschiedenen Social Media Profile finden.

Facebook LinkedIn YouTube
Das erwartet dich in unserem Team!
Next Generation Marketing